Sichern Sie Ihre Rechte im Bereich der Kurzarbeitsentschädigung (KAE)

Aktualität

Sichern Sie Ihre Rechte im Bereich der Kurzarbeitsentschädigung (KAE)

Das Kantonsgericht Luzern hat am 26. Februar 2021 in einem Entscheid festgehalten, dass die Nichtberücksichtigung von Ferien- und Feiertagsentschädigungen bei der Bemessung der Kurzarbeitsentschädigung (KAE) im vereinfachten Verfahren, gegen Art. 34 Abs. 2 des Arbeitslosenversicherungsgesetzes verstösst. Die Arbeitslosenkasse wurde angewiesen, die Entschädigung im Falle von KAE neu zu berechnen, wobei die Entschädigung für Ferien und Feiertage auch für Arbeitnehmende mit Monatslohn zu berücksichtigen ist.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat seine Haltung beibehalten und beschlossen, an seinen Vorgaben festzuhalten. Es wird gegen das kantonale Urteil Beschwerde beim Bundesgericht einlegen.
 

Da die Rechtslage jedoch unsicher ist, hat der Schweizerische Arbeitgeberverband seinen Mitgliedern empfohlen, die Unternehmen über diesen Entscheid zu informieren, so dass sie bereits heute (bis 31. März 2021) einen Musterbrief (im Anhang) an die zuständige Arbeitslosenkasse senden, um ihre Rechte zu wahren.

Informationen
  • article
  • 31 März 2021
documents

Verwaltungsrat

Weitere Informationen +
Arbeitgeberverband

Kontakt

Weitere Informationen +
Arbeitgeberverband

Was macht ein Verbandssekretär?

Weitere Informationen +